BüroProjekteKontakt
Ausgewählte ProjekteWerkliste

Lade...

Neubau Wohnhaus Dres. Vidal in Bad Mergentheim

Auszeichnung: Beispielhaftes Bauen Main-Tauber-Kreis
2004
Lph 1-8

Schlicht, geradlinig, weniger ist mehr, nur ein Bodenbelag, alle Wände weiß, viel Glas und ein Flachdach. Das, eine Grundrissskizze und ein Kostenrahmen waren die „Vorgaben“ von Baufrau und Bauherr im ersten Gespräch. Nicht ganz unproblematisch, das Flachdach, handelt es sich hier um ein Baugebiet mit Satteldachform und vorgeschriebener Dachneigung. Nun gut, Probleme sind dazu da, gelöst zu werden.
Eine erste Besichtigung des Grundstückes fasziniert bei genauerem Hinsehen: Ein Hanggrundstück am Rand des Baugebietes, mit traumhafter Aussicht auf die Stadt und in die Ferne, dabei den Wald im „Rücken“.
Der Entwurf versucht die Vorgaben zu erfüllen. 3 unterschiedliche Quader werden dem Geländeverlauf entsprechend ineinander geschoben. So entstehen die 3 Ebenen mit Schlafzimmer, Bad, Ankleide und 3-seitiger Terrasse im Obergeschoss, Wohn- Essbereich mit Küche, Kinderzimmer, WC und Zugang „zum Wald“ im Erdgeschoss und Einliegerwohnung mit Nebenräumen im Untergeschoss. Es wird Konzept, Kanten und Linien konsequent durchzuführen, sei es über Stockwerke oder von innen nach außen und, möglichst von überall, viele Aus- und Durchblicke zu haben. Das Gebäude wird nach Norden weitgehend geschlossen, ansonsten geöffnet. Wiederkehrende oder übergreifende Materialien verbinden die Quader miteinander.
Der Entwurf findet die erhoffte Zustimmung bei der Bauherrschaft. Nun der spannende Augenblick. Können wir im Bauausschuss bestehen? Ja, wir können, nach langer Diskussion bekommen wir eine klare Zustimmung für den Entwurf.
Baugesuch und Ausführungsplanung sind zu erstellen, viele Details zu entwerfen. Alle an der Planung Beteiligte werden immer wieder darauf hingewiesen, alles Überflüssige wegzulassen. Heute vermitteln glatte, weiße Wand- und Deckenflächen, zusammen mit der großzügigen Verglasung, Weite. Der sparsame Einsatz von unterschiedlichen Materialien erzeugt Ruhe. Das gewählte Farb- und Materialkonzept überzeugt innen und außen durch seine Zurückhaltung. Zahlreiche Aus- und Durchblicke gewähren auch Einblick – wenn man will-. Die großen Glasflächen ohne Sturz und (fast) ohne Profil, verbinden mit der Landschaft. Es entstehen ständig neue Bilder, sei es der Sonnenaufgang, der Mondlauf oder einfach ein Gewitter:
eine Landschaftsgalerie mit ständig wechselnder Ausstellung !
Wir meinen: die Vorgaben – siehe oben- sind erfüllt: geradlinig – offen – ehrlich.